Kurse und Arbeitskreise


Öffentliche Kurse und Arbeitskreise

_______________________________________________________

Montags, 14.1., 28.1., 11.2., 25.2., 11.3., 25.3., 8.4., 16.30 Uhr
Der Impuls Michaels
Aus diesem Impuls wurde die Anthroposophie in das Leben gerufen. Wir, Anthroposophen, sind nun aufgefordert dies zu ergreifen und zu erkennen, um unsere Bewegung richtig zu denken und zu befruchten. Wir werden uns verschiedene Vorträge, die Rudolf Steiner zu diesem Thema gehalten hat, erarbeiten. Richard Strauß, Tel. 67 11 84
• Trimestergebühr: € 25 / erm. € 20 (3 Coupons)
_______________________________________________________

Einführungskurs Theosophie
Mittwochs, 18.30 –19.30 Uhr, ab 9.1. vierzehntägig
Der Einführungskurs in die Anthroposophie (in die Geisteswissenschaft Rudolf Steiners) ist für Menschen gedacht, die über wenig oder gar keine eigene Erfahrung mit der Anthroposophie verfügen und sie näher kennenlernen wollen. Es wird an Originaltexten gearbeitet, das Buch „Theosophie“ wird zugrunde gelegt. (GA9, 1904, tb 615)
Textarbeit und Gespräch, mit Florian Zebhauser
Ohne Kursgebühr; eine kontinuierliche und verbindliche Teilnahme ist sinnvoll.

_______________________________________________________

Montags, 7.1., 21.1., 4.2., 18.2., 4.3., 18.3., 1.4., 15.4.,
18 bis 19.15 Uhr
Anthroposophische Leitsätze (GA 26)
Die Leitsätze gelten als orientierender Leitfaden für die anthroposophische Arbeit. Die eingefügten Betrachtungen über das „Michael-Mysterium“ und das „Logos-Mysterium“ helfen, unsere Erkenntnis-suche ins Kosmische zu vertiefen. Carl Ungers „Aus der Sprache der Bewusstseinsseele“ begleitet unsere Bemühungen. Interessierte sind willkommen.
Auskunft: Claus Rasmus, Marion Vogt, Tel. 84 65 18
________________________________________________________

Dienstags, ab 8.1., wöchentlich, 19.30 Uhr,
Offene Arbeitsgemeinschaft „Soziale Frage“
Wir nähern uns den Fragen der Welt an im Geistes-, Rechts und Wirtschaftsleben, auf immer neue Weise, aktiv und schöpferisch. Dabei begleiten uns auch „Die Kernpunkte der sozialen Frage in den Lebensnotwendigkeiten der Gegenwart und Zukunft“ (GA23, Tb 606) von Rudolf Steiner. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen.
Jochen Baltzer, 089/5807655, Jürgen Fiedler, 08856/932536

________________________________________________________

Dienstags, 22.1., 12.2., 26.3., 14.5., 18 Uhr
Textarbeit zur Dreigliederung unter Berücksichtigung des Aspekts von Ost - Mitte – West
Die soziale Grundforderung unserer Zeit – In geänderter Zeitlage (GA186, Tb 746) Wir arbeiten derzeit an dem 6. und 7. Vortrag des Zyklus’. Thema sind die sozialen und antisozialen Triebe im Menschen. Im lebendigen Gespräch versuchen wir Bezüge zur Geschichte und zu unserer Gegenwart herzustellen.
Offen für alle am Thema Interessierte!
Mit Gabriele Aurbach
________________________________________________________

Mittwochs, ab 16.1., vierzehntägig, 18 bis 19.30 Uhr
Arbeitskreis „Nadelöhr“
Wir arbeiten am Vortragszyklus von Rudolf Steiner „Die soziale Grundforderung unserer Zeit – In geänderter Zeitlage“. (GA 186/Tb 746) Zu Beginn unserer Arbeit machen wir eine Beobachtungs- und Meditationsübung. Das Gelesene versuchen wir mit unserem Leben in Zusammenhang zu bringen. Neue Teilnehmer nur nach Rücksprache. Auskunft: Gisela Weller-Widmann, Tel. 958 14 17, Mechthild Damberger, Tel. 46 39 19
________________________________________________________

Neu: Donnerstags, ab 10.1., 18–19.30 Uhr
Arbeitskreis für Studierende und Berufseinsteiger
Derzeit beschäftigen wir uns mit Wahrheit und Wissenschaft (GA3). Das Werk ist ein Vorspiel der Philosophie der Freiheit (GA4) und bietet grundlegende Anregungen zum Thema des Wahrheitsbegriffes. „Das Resultat dieser Untersuchungen ist, dass die Wahrheit nicht, wie man gewöhnlich annimmt, die ideelle Abspiegelung von irgendeinem Realen ist, sondern ein freies Erzeugnis des Menschengeistes, das überhaupt nirgends existierte, wenn wir es nicht selbst hervorbrächten“ schreibt Rudolf Steiner in der Vorrede. Damit kann das Werk wegweisend für alle an Anthroposophie und Erkenntnis interessierte junge Menschen sein.
Kontakt: Carolin Schürer c.schuerer@posteo.de 0163/6320791,
Christian Richert c.f.richert@posteo.de 0157/36426814

To top