Zweig Prien

Veranstaltungsprogramm:

Januar bis Juli 2019

(Die öffentlichen Vorträge finden im „Logistik Kompetenz Zentrum (LKZ) Prien, Joseph-von-Fraunhofer-Str. 9, Prien statt; siehe Weg zum LKZ unter Hinweise.)

•    Freitag, 18. Januar 2019, 20 Uhr
Vortrag: Die Entwicklung des Kindes zwischen Freiheit und Liebe – anthroposophische Forschungsergebnisse
„Die Waldorfpädagogik beruht auf einer ganzheitlichen Entwicklungs-Anthropologie („Menschenkunde“), die die leiblichen, seelischen und geistigen Entwicklungsschritte in Kindheit und Jugend berücksichtigt. Hierzu zählt unter anderem die genaue Beschreibung des Zusammenspiels von körperlichen Lebens- und Gesundheitskräften mit den seelisch-geistigen Kräften, die dem Bewusstsein zugrunde liegen. Man könnte sagen, dass die Waldorfpädagogik über eine umfassende Theorie der Psychosomatik verfügt. Anhand einer umfassenden Recherche im Gesamtwerk Rudolf Steiners wurden die Grundlagen dieser ganzheitlichen Anschauung der kindlichen und jugendlichen Entwicklung erarbeitet. Die Ergebnisse werden im Vortrag beschrieben und erläutert.“
Referent: Prof. Dr. Christoph Hueck, Tübingen,
Dozent für Waldorfpädagogik und Anthroposophie

•    Freitag, 22. Februar 2019. 20 Uhr
Vortrag: Lieben Sie Jemanden und woran erkennen Sie das? - Beziehungsleben im Wandel“.
„Ist Liebe ein Gefühl oder eine Fähigkeit und was fordert die Liebe zu einem anderen Menschen heute von uns?  Lässt sich das ganz normale Chaos der Liebe im Zeitalter der Bewusstseinsseele noch bewältigen? Welche Gefahren lauern dabei für eine Partnerschaft? Diesen und weiteren Fragen wird die Referentin in ihrem Vortrag nachgehen.“
Referentin: Monika Kiel-Hinrichsen, Hersel/Bonn
Autorin, Praxis für Erziehungs- und Paarberatung, Leiterin des Ipsum-Instituts in Bonn

•    Freitag, 22. März 2019, 20 Uhr
Vortrag: „Kaspar Hauser und der Graf von St. Germain“
„Auf dem Grabstein des Kindes von Europa in Ansbach steht geschrieben, er sei das Rätsel seiner Zeit. Gleiches dürfen wir auch von dem Grafen St. Germain sagen. Der Vortrag beleuchtet die Nähe beider großen Individualitäten, die Rudolf Steiner in einer Aussage einmal in eine gewisse, bedeutsame Beziehung setzte. Es zeigen sich mannigfache,
erstaunliche Bezüge auf, beginnend beispielsweise mit dem wie vorbereitenden Wirken des Grafen just in Ansbach, bis hin zu Beider tiefster Beziehung zu dem CHRISTUS. Es ist ein exoterisch wie esoterisch geführtes Ringen höchster Ordnung, dienend des Menschen wahrer Identität“.
Referent: Eckart Böhmer, Ansbach, Intendant der Ansbacher Kaspar-Hauser-Festspiele

•    Mittwoch, 17. April 2019, 20:00 Uhr
Lesung der Osterimagination, GA229

Hinweis:
•    Freitag, 3. Mai 2019, 20:00 Uhr
Vortrag: Eine Ethik der Migration
Referent: Prof. Dr. J. Nida Rümelin, München
Staatsminister a.D., Professor für Philosophie an der LMU München
Ort: Chiemsee-Saal, Prien
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Middeler-Kulturstiftung



•    Freitag, 24. Mai 2019, 20 Uhr,
Vortrag: Was heilt uns? Was heilt unser Gesundheitswesen?
„Volkserkrankungen wie Diabetes, Allergien oder chronisch entzündliche Krankheiten sind weltweit auf dem Vormarsch. Wenn wir daran etwas ändern wollen, dann brauchen Prävention und Heilung grundlegend neue Perspektiven. Was erfordern sie von unserem Gesundheitswesen, was von uns selbst? In diesem Vortrag wird der Bogen gespannt von einer menschlichen Medizin über innere Selbstregulation bis hin zu einem solidarischen Gesundheitswesen.“
Referent: Dr. Schmidt Troschke, Berlin
Geschäftsführender Vorstand GESUNDHEIT AKTIV e. V.

Mittwoch, 26. Juni 2019, 20:00 Uhr
•    Lesung der Johanni - Imagination, GA229

Freitag, 12. Juli 2019, 20:00 Uhr
Vortrag: Welche Bedeutung haben Schmerzen in unserem Leben? Schmerztherapie der Anthroposophischen Medizin
Referent: Dr. Matthias Girke, Dornach
Leiter der Med. Sektion am Goetheanum, Leitender Arzt am Gemeinschaftskrankenhaus Berlin Havelhöhe


Anthroposophische Gesellschaft
in Deutschland
Zweig Prien

Bernauer Str.  31
83209  PRIEN

Tel. 08051 / 6639019
Fax 08051 / 6639021
info@anthroposophie-prien.de 

Öffnungszeiten Sekretariat:
Nach telefonischer Vereinbarung