Öffentliche Kurse und Arbeitskreise


Montags, 16.30 Uhr,   15.6.,1.7., 13.7.,14.9., 28.9., 12.10., 26.10., 9.11., 23.11., 7.12.
Der Impuls Michaels
Aus diesem Impuls wurde die Anthroposophie in das Leben gerufen. Wir, Anthroposophen, sind nun aufgefordert dies zu ergreifen und zu erkennen, um unsere Bewegung richtig zu denken und zu befruchten. Wir werden uns verschiedene Vorträge, die Rudolf Steiner zu diesem Thema gehalten hat, erarbeiten. Richard Strauß, Tel. 089/67 11 84
• Trimestergebühr: € 25 / erm. € 20 (3 Coupons)


Montags, 18-19.15 Uhr,
28.9.,12.10., 26.10., 9.11., 23.11., 7.12., 21.12.
Anthroposophische Leitsätze
Die Leitsätze gelten als orientierender Leitfaden für jegliche anthroposophische Arbeit. Die Betrachtungen über das „Michael-Mysterium“ und das „Logos-Mysterium“ helfen, unsere Erkenntnissuche ins Kosmische zu vertiefen. Carl Ungers „Aus der Sprache der Bewusstseinsseele“ begleitet unsere Bemühungen. Interessierte sind willkommen.

Auskunft: Claus Rasmus, Marion Vogt, Tel. 089/84 65 18


Dienstags, 17 bis 18.30 Uhr, ab 16.6.
Die Theosophie des Rosenkreuzers GA 99/Tb 643
Wir sind eine kleine Gruppe von Erwachsenen jüngeren und mittleren Alters und beginnen mit diesem Zyklus eine gemeinsame Arbeit. „Rosenkreuzer-Weisheit muss nicht nur in den Kopf gehen, auch nicht bloß in das Herz, sondern in die Hand, in unsere manuellen Fähigkeiten, in das, was der Mensch täglich tut. Es ist kein sentimentales Mitfühlen, es ist ein Sich-Erarbeiten der Fähigkeiten, innerhalb des allgemeinen Menschheitsdienstes zu wirken.“ Aus dem ersten Vortrag.
Verantwortlich: Elisabeth Züllig, e.zuellig(AT)web.de , Lydia Meuth. Tel.: 0176/ 81 71 90 92


Dienstags, 18 Uhr, wöchentlich ab 8.9.
Entdecke deine Stimme neu
Gemeinsames gesangliches Üben nach der Schule der Stimmenthüllung von Frau Valborg Werbeck-Svärdström. Geeignet sowohl für ungeübte Neulinge als auch für geübte Sänger. Diese von Rudolf Steiner autorisierte Gesangsschulung ermöglicht es die eigene Stimme von blockierenden oder gestauten Energien zu befreien. Auf diese Weise gelingt es die eigene Stimme neu zu entdecken getreu nach dem Motto von Frau Valborg Werbeck-Svärdström: Jeder Mensch hat eine vollkommene Stimme, die es nur zu enthüllen gilt.
Aus aktueller Zeitlage bitte mit Anmeldung. Anzahl nach Absprache
Kursleitung:Andrea Boss-Münchberger, Tel. 0175/840 28 46


Dienstags, 19.30 Uhr, wöchentlich ab 16.6.
Offene Arbeitsgemeinschaft „Soziale Frage“
Wir nähern uns den Fragen der Welt an im Geistes-, Rechts- und Wirtschaftsleben auf immer neue Weise, aktiv und schöpferisch. Dabei begleitet uns der Text von D.W. Frei „Menschengemäße Politik, die soziale Herausforderung“ (Dornach, 1988). Zudem besprechen wir Themen, die mit diesem Text in sachlichem Zusammenhang stehen, sowie aktuelle Zeitfragen.
Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen.
Jochen Baltzer, 089/580 76 55, Jürgen Fiedler, 08856/93 25 36


Dienstags, 18 Uhr, 23.6., 14.7., 15.9., 20.10., 17.11.
Die soziale Grundforderung unserer Zeit – In geänderter Zeitlage (GA186, Tb 746)
Wir arbeiten derzeit am 10. Vortrag des Zyklus. Im lebendigen Gespräch versuchen wir Bezüge zur Geschichte und zu unserer Gegenwart herzustellen. Offen für alle am Thema Interessierte!
Mit Gabriele Aurbach


Mittwochs, 18–19.30 Uhr, 25.6., 8.7., 22.7., 16.9., 30.9., 14.10., 28.10., 11.11., 25.11., 9.12.
Arbeitskreis „Nadelöhr“
Wir lesen Texte von Rudolf Steiner zu Goethes „Märchen“. Zu Beginn unserer Arbeit machen wir eine Beobachtungs- und Meditationsübung. Neue Teilnehmer nur nach Rücksprache.
Auskunft: Katharina Hitzler, Tel. 089/724 16 45
Mechthild Damberger, Tel. 089/46 39 19


Mittwochs,14-tägig ab 17.6.
18.30–19.30 Uhr
Einführungskurs Theosophie
Der Einführungskurs in die Anthroposophie (in die Geisteswissenschaft Rudolf Steiners) ist für Menschen gedacht, die über wenig oder gar keine eigene Erfahrung mit der Anthroposophie verfügen und sie näher kennenlernen wollen. Es wird an Originaltexten gearbeitet, das Buch „Theosophie“ wird zugrunde gelegt. (GA9, 1904, Tb 615) Textarbeit und Gespräch, mit Florian Zebhauser Ohne Kursgebühr; eine kontinuierliche und verbindliche Teilnahme ist sinnvoll. Ohne Kursgebühr.


Neu! Mittwochs, wöchentlich, 19–20.30 Uhr ab 7.10,
Rudolf Steiners Mysteriendramen
Bodo Bühling
Seit über 100 Jahren werden die Mysteriendramen Rudolf
Steiners mehr oder weniger unverändert einstudiert und zur
Aufführung gebracht. Natürlich gibt es Neuerungen in Bezug
auf Bühnenbild und Kostüme, aber die Grundsituation des
Jahres 1910 wird sprachlich-künstlerisch immer wieder in der
gleichen Art aufgesucht. Mich würde interessieren, in wie weit
die Fragen des Schulungsweges und die Darstellung karmischer
Zusammenhänge in sozialen Gruppen von uns als Zeitgenossen
der Gegenwart glaubwürdig und authentisch dargestellt
werden können. Dazu würde auch der Mut gehören,
sprachlich in neuer und unserer Zeit angemessener Form an
diesen Stoff heran zu treten, ohne die Substanz zu schwächen
oder unangemessen zu modernisieren. Wenn Sie Interesse
und Freude an einem solchen experimentellen Umgang mit
den Dramen und dem Austausch darüber haben, freue ich
mich, diese Arbeit gemeinsam im Herbst in Angriff zu nehmen.
(Max. 15 Teilnehmer).
Wir bitten um Anmeldung. info@anthroposopie-muenchen.de
oder 089/33 25 20
Trimestergebühr: € 40 (4Coupons) / ermäßigt € 32


Donnerstags, 18–19.30 Uhr
Arbeitskreis für Studierende und Berufseinsteiger
Nach dem wir „Wahrheit und Wissenschaft“ (GA 3) als Einstieg in die Erkenntnistheorie von Rudolf Steiner bearbeitet haben, beschäftigen wir uns nun mit dem Werk „Philosophie der Freiheit“ (GA 4) Es bietet grundlegende Anregungen sowohl zur naturwissenschaftlichen Methode allgemein, als auch zur Erkenntnis im Bereich des moralischen (sittlichen) Handelns. „Darf sich der Mensch als wollendes Wesen die Freiheit zuschreiben, oder ist diese Freiheit eine bloße Illusion, die in ihm entsteht, weil er die Fäden der Notwendigkkeit nicht durchschaut, an denen sein Wollen ebenso hängt wie ein Naturgeschehen?“ ist eine der Leitfragen des Werkes. Damit kann es wegweisend für alle an der anthroposophischen Erkenntnistheorie und dem Freiheitsbegriff interessierte junge Menschen sein.
Kontakt: Christian Richert rich789@posteo.de, 01573/642 68 14


Samstag, 12.9., 10.10., 14.11., 18 bis 19.30 Uhr
Arbeit am „Grundsteinspruch“
Wir vertiefen durch Gespräch und Eurythmie den Grundsteinspruch, damit wir seinen Lebensstrom durch das Jahr tragen. Alle Menschen sind herzlich eingeladen.
Kontakt: Emi Yoshida, 089/89 02 67 56


Neu! Sonntags, 11.30–13 Uhr,1–2 x im Monat nach
Absprache
Arbeitsgruppe zum Thema: Wie erlangt man Erkenntnisse
der höheren Welten?

Basisthema wird das Durcharbeiten von „Wie erlangt man Erkenntnisse
der höheren Welten“ sein. Zudem sollen Menschen,
die Erfahrungen rund ums Thema „Meditation“ besitzen, als
Referenten eingeladen werden. Eine Zusammenarbeit mit Mitgliedern
der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft ist auch
angedacht. Da dies eine neugegründete Gruppe ist, wird der
Arbeitsstil abhängig von den vorhandenen Erfahrungen dann
entsprechend gefunden werden. Der Schwerpunkt soll dabei
auf dem Erfahrungsaustausch und dem forschendem Erarbeiten
von theoretischen wie auch praktischen Inhalten liegen.
Um Anmeldung wird gebeten.
Christian Richert, rich789@posteo.de, Tel. 01573/ 642 68 14
Julian Feichtl, j3@feichtl.de, Tel. 0177/ 620 40 80

Nach oben