Öffentliche Kurse und Arbeitskreise 

 

Montag


Montags, 20.9. | 4.10. | 18.10. | 8.11. | 22.11. | 6.12. | 20.12.
16.30 Uhr 

Der Impuls Michaels

Aus diesem Impuls wurde die Anthroposophie in das Leben gerufen. Wir Anthroposophen sind nun aufgefordert dies zu ergreifen und zu erkennen, um unsere Bewegung richtig zu denken und zu befruchten. Wir werden uns verschiedene Vorträge erarbeiten, die Rudolf Steiner zu diesem Thema gehalten hat.
 
Richard Strauß,
Tel. 089/67 11 84


Trimestergebühr: € 25 / erm. € 20 (3 Coupons)


Montags, 20.9. | 4.10. | 18.10. 8.11. | 22.11. | 6.12. | 20.12.
18–19.15 Uhr 

Anthroposophische Leitsätze

Die Leitsätze gelten als orientierender Leitfaden für jegliche anthroposophische Arbeit. Die Betrachtungen über das „Michael-Mysterium“ und das „Logos-Mysterium“ helfen, unsere Erkenntnissuche ins Kosmische zu vertiefen. Carl Ungers „Aus der Sprache der Bewusstseinsseele“ begleitet unsere Bemühungen. Interessierte sind willkommen.

 

Auskunft: 
Claus Rasmus, Marion Vogt
Tel. 089/84 65 18


 

 

Dienstag


Dienstags, wöchentlich ab 14.9.
18.05 Uhr

Entdecke deine Stimme neu

Gemeinsames gesangliches Üben nach der Schule der Stimmenthüllung von Frau Valborg Werbeck-Svärdström. Geeignet sowohl für ungeübte Neulinge als auch für geübte Sänger. Diese von Rudolf Steiner autorisierte Gesangsschulung ermöglicht es, die eigene Stimme von blockierenden oder gestauten Energien zu befreien. Auf diese Weise gelingt es die eigene Stimme neu zu entdecken getreu nach dem Motto von Frau Valborg Werbeck-Svärdström: Jeder Mensch hat eine vollkommene Stimme, die es nur zu enthüllen gilt.


Andrea Boss-Münchberger
Tel. 0175 8402846


Dienstags, wöchentlich ab 14.9.
19.30 Uhr 

Offene Arbeitsgemeinschaft „Soziale Frage“

Wir versuchen, uns im Gespräch geistesgegenwärtig auf immer neue Weise – aktiv und schöpferisch – den Fragen der Welt anzunähern im Geistes-, Rechts- und Wirtschaftsleben. Dabei begleitet uns zur Zeit der Text von Dieter W. Frei „Menschengemäße Politik, die soziale Herausforderung“ (Dornach, 1988). Zudem besprechen wir Themen, die mit diesem Text in sachlichem Zusammenhang stehen, sowie aktuelle Zeitfragen. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen.

 

Jochen Baltzer, Tel. 089/580 76 55
Jürgen Fiedler, Tel. 08856/93 25 36


Dienstags, 14.9. | entfällt: 26.10. neu: 2.11. | 16.11. | 7.12.
18 Uhr

Die soziale Grundforderung unserer Zeit – In geänderter Zeitlage (GA186, Tb 746)

Wir arbeiten derzeit am 12. Vortrag des Zyklus. Im lebendigen Gespräch versuchen wir Bezüge zur Geschichte und zu unserer Gegenwart herzustellen. Offen für alle am Thema Interessierte!

 

Mit Gabriele Aurbach


 

 

Mittwoch


Mittwochs, vierzehntägig, ab 15.9.
18–19.30 Uhr

Einführungskurs

Der Einführungskurs in die Anthroposophie (in die Geisteswissenschaft Rudolf Steiners) ist für Menschen gedacht, die über wenig oder gar keine eigene Erfahrung mit der Anthroposophie verfügen und sie näher kennenlernen wollen. Es wird am Buch „Die Geheimwissenschaft im Umriss“ (GA13, Tb 601) gearbeitet.

 

Textarbeit und Gespräch, mit Florian Zebhauser.

Ohne Kursgebühr


Mittwochs
18.30–20 Uhr

Studierendengruppe Anthroposophische Medizin

Wir treffen uns regelmäßig. Diese Arbeitsgruppe richtet sich vor allem an Studierende der Medizin. Berufstätige und Auszubildende im Gesundheitswesen (Pflegende, Therapeut:innen, Ärzt:innen usw.) sind ebenso herzlich im Sinne des Grundgedankens der Interdisziplinarität willkommen. Wir arbeiten derzeit an „Meditative Betrachtungen und Anleitungen zur Vertiefung der Heilkunst“, einer Vortragsreihe, die von Rudolf Steiner für Medizinstudierende gehalten wurde. 

 

Wir freuen uns über interessierte Teilnehmende!

 

Meldet euch gerne bei:
Anna Saleki, anna.saleki@tum.de
Christian Richert, rich789@posteo.de


 

 

Donnerstag


Donnerstags, wöchentlich
18 bis 19.30 Uhr

Arbeitskreis für Studierende und Berufseinsteiger

Wir sind eine Gruppe junger Menschen (ca. U35), die sich momentan mit der Frage von Reinkarnation und Karma beschäftigt: Was geschieht mir im Äußeren? Was will ich im Inneren? Die Beschäftigung mit dem eigenen Karma, aber auch mit dem Menschheitskarma führt zu einem erhöhten Bewusstsein im Umgang mit der eigenen Freiheit. Daran können wir eine Stärkung im Leben erfahren, sodass zugleich unser Verantwortungsgefühl gegenüber der Umwelt, dem Sozialen und der eigenen Entwicklung in gesunder Weise wächst. Wir arbeiten dabei mit Texten Rudolf Steiners (1861–1925). Interessierte sind herzlich willkommen. 

 

Meldet Euch bei Interesse an der Lesegruppe gerne bei:

Christian, c.f.richert@posteo.de
Carolin, carolin.anthroposophie@posteo.d
Andreas, lesekreis.anthroposophie@pm.me

 

 

Freitag


Freitag, 8.10.
19–20.30 Uhr

Das Wesen des Lebendigen verstehen lernen – ein Goetheanismus-Seminar

Astrid Wunderlich

Mit unserer Sinneswahrnehmung erfahren wir die Welt und erschließen sie uns dann denkend. Aber wie stimmen wir auf diese Weise mit der Wirklichkeit überein? Nach Rudolf Steiner ist es hilfreich, sich zunächst staunend den wahrgenommenen Phänomenen gegenüberzustellen, bevor man versucht zu verstehen, was sich offenbart.

 

Der Kurs gibt die Gelegenheit, übend und im gemeinsamen Austausch an konkreten Beispielen zu arbeiten. Deshalb ist eine kontinuierliche Mitarbeit wünschenswert. Dennoch sind neue Interessenten, nach Rücksprache mit mir (Tel.: 08504/9557411) jederzeit willkommen! Mitglieder € 8 (1 Coupon), Nichtmitglieder € 10, ermäßigt € 6

 

 

Samstag


Samstags

Arbeit am „Grundsteinspruch“

Wir vertiefen durch Gespräch und Eurythmie den Grundsteinspruch, damit wir seinen Lebensstrom durch das Jahr tragen.

 

Alle Menschen sind herzlich eingeladen.

 

Emi Yoshida
Tel 089/89 02 67 56


 

 

Sonntag


Sonntags, 1 bis 2 x im Monat nach Absprache mit den Teilnehmenden
11.30–13 Uhr

Arbeitsgruppe zum Thema: Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?

Basisthema wird das Durcharbeiten von „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten“ sein. Zudem sollen Menschen, die Erfahrungen rund ums Thema „Meditation“ besitzen, als Referenten eingeladen werden. Eine Zusammenarbeit mit Mitgliedern der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft ist auch angedacht. Da dies eine neugegründete Gruppe ist, wird der Arbeitsstil abhängig von den vorhandenen Erfahrungen dann entsprechend gefunden werden. Der Schwerpunkt soll dabei auf dem Erfahrungsaustausch und dem forschendem Erarbeiten von theoretischen wie auch praktischen Inhalten liegen.

 

Um Anmeldung wird gebeten.

 

Christian Richert, rich789@posteo.de, Tel. 01573 6426814
Julian Feichtl, j3@feichtl.de, Tel. 0177 6204080

 


Nach oben