Öffentliche Veranstaltungen.

Sonntag bis Freitag, 28.7.–2.8. | Sommerwoche 2024

Die Pforte der Einweihung

Bodo Bühling, Christian Richert

 

Dieses Jahr werden wir uns dem ersten Mysteriendrama Rudolf Steiners zuwenden, und es gemeinsam erschließen.


• Sonntag 16 Uhr
Zeitplan der Woche: Einführung und Organisation. Lesen des 1. Bildes, anschließend Austausch, gemeinsames Abendessen


• Montag 9 Uhr
Lesen und Besprechen des 2. Bildes, gemeinsames Mittagessen mit Mittagspause; Sprachübungen mit Bodo Bühling; Lesen und Besprechen des 3. Bildes.


• Ende: Freitag Abend


Bitte ein Exemplar des Dramas mitbringen.

Wir werden das Mittagessen sowie sämtliche weitere Verpflegung in der Gruppe organisieren. Die Teilnahme am Mittagessen ist freiwillig, Ihre Initiative wird hier gefragt sein. Die Kosten für die Mahlzeiten werden geschwisterlich aufgeteilt.

 

Fragen und Anmeldung bitte an: christian.richert@anthroposophische-gesellschaft.org


Sommerkurs 2024

Mittwochs, 7.8. bis 4.9., | 20 bis 21.15 Uhr

Die Sendung Michaels, Textarbeit mit Gespräch

Christian Richert, Florian Zebhauser

 

Anhand der Vortragsreihe „Die Sendung Michaels“ (GA 194, Tb 737, 5. u. 6. Vortrag) wird an folgenden Motiven gearbeitet:
- Verschiedene Epochen der Menschheitsentwickelung.
- Das Problem von Naturnotwendigkeit und Freiheit
- Die Entwickelung des Gottesbegriffes vom 4. bis ins 16. Jhd.
- Die Michael-Tat und der Michael-Einfluss als Gegenpol zum ahrimanischen Einfluss
- Notwendigkeit des Christus-Impulses
- Der Mensch als Kopfmensch und als übriger Mensch
- Die alte Jogakultur (Luftseelenprozess) und der neue Jogawille (Lichtseelenprozess)
 

Eintritt frei

Freitag, 13.9., 18 und 20 Uhr | Doppelvortrag

Innere Einsamkeit und äußere Geselligkeit – Rudolf Steiners Weimarer Jahre

Dr. Martina Maria Sam

 

Mit der Hoffnung, Goethes Wissenschaftsansatz in der Kultur durch seine Mitarbeit an der Goethe-Gesamtausgabe stärker verankern zu können, ging Rudolf Steiner im Herbst 1890 nach Weimar. Dass sich diese Hoffnung nicht erfüllte, sollte nicht die einzige Enttäuschung sein, die ihn in den sieben Weimarer Jahren erwartete. Auch die zeitweise in Aussicht stehende Mitarbeit am Nietzsche-Archiv zerschlug sich, und seine „Philosophie der Freiheit“ fand nicht das erhoffte Echo. Immer stärker wurde für Rudolf Steiner der Zwiespalt zwischen seinem inneren Leben, seinem geahnten Auftrag und seiner äußeren Tätigkeit. Trotz reichen geselligen Lebens in den Weimarer Künstler- und Gelehrtenkreisen vertiefte sich so sein Einsamkeitsgefühl immer mehr. Und doch erweiterte sich Rudolf Steiners Gesichtskreis in Weimar wesentlich, und er sollte dort für seine weitere Entwicklung tief bedeutsame geistige Erlebnisse und Begegnungen haben.

Kosten pro Vortrag
Mitglieder: € 12
Nichtmitglieder: € 15
Ermäßigt: € 10

Samstag, 14.9., 19 Uhr | Vortrag

Mysterienwesen und Christentum – Über die Schicksalsaufgabe der Julian Apostata-Individualität

Dr. Martina Maria Sam

 

Wie sich welthistorisches und individuelles Karma durchdringen, zeigt Rudolf Steiner mehrfach am Schicksalsweg der Individualität des Julian Apostata auf, deren besondere Aufgabe die Vermittlung zwischen altem Mysterienwesen und Christentum ist.

Wie sich Rudolf Steiners Ausführungen zu Julian Apostata in die Reihe der sogenannten „Karmavorträge“ hineinstellen und welche Anregungen sich daraus für ein Verständnis des heutigen Wirkens des Christus ergeben können, soll Inhalt des Vortrages sein.
 

Kosten
Mitglieder: € 12
Nichtmitglieder: € 15
Ermäßigt: € 10

Freitag, 20.9., 19 bis 21 Uhr | Ein weiterer Abend zum anthroposophischen Schulungsweg

Das innere Licht

Armin Fröde


Aus dem reichhaltigen Schatz des Spruchguts von Rudolf Steiner werden wir an einer Folge von Meditationen arbeiten, wodurch wir die unterschiedlichen Seelenfähigkeiten des Denkens, Fühlens und Wollens erleben und Anregungen für deren Weiterentwicklung erhalten. Mit diesem Abend bietet das Arbeitskollegium München erneut die Möglichkeit an, sich mit dem anthroposophischen Meditationsweg Rudolf Steiners auseinanderzusetzen. Die Abende sind gedacht für Menschen, die entweder ganz neu, schon länger oder seit vielen Jahren eine innere Arbeit praktizieren: Sie sind willkommen.

Kosten
Mitglieder: € 12
Nichtmitglieder: € 15
Ermäßigt: € 10

Laden Sie sich das aktuelle Programm als PDF herunter

 

Regelmäßige Zusendung des Veranstaltungsprogramms

Um eine regelmäßige Zustellung des Veranstaltungsprogramms zu erhalten, registrieren Sie sich hier für unseren Newsletter. Dort können Sie auswählen, welche Informationen Sie erhalten möchten.

 


Nach oben